SBR - Kläranlagen


SBR-Anlagen stellen eine besondere Form der Belebungsanlagen dar. Die biologische Abwasserreinigung erfolgt nach dem Belebtschlammverfahren. Beim Belebtschlammverfahren findet die biologische Abwasserreinigung durch Mikroorganismen statt, die im Belebungsbecken frei schwimmen und Belebtschlammflocken bilden. Für den Abbau organischer Verschmutzungen im Abwasser benötigen die Bakterien Sauerstoff. Dieser wird durch technische Belüftungseinrichtungen zugeführt, was zusätzlich zur Belüftung eine Durchmischung bewirkt. Im Gegensatz zu Belebungsanlagen erfolgt die Trennung des Schlamm-Abwasser-Gemisches nicht in einem separaten Nachklärbecken. Die folgenden Behandlungsschritte erfolgen zeitlich nacheinander im selben Reaktor:

Die folgenden Behandlungsschritte erfolgen zeitlich nacheinander im selben Reaktor:

  • Beschickung des Reaktorbeckens
  • Umwälzung und Belüftung
  • Sedimentation des Schlammes
  • Klarwasserabzug
  • Überschussschlammabzug

SBR-Anlagen gibt es in verschiedenen Ausführungen bzw. Bauweisen. Sie können als Einbehälteranlagen mit integrierter Vorklärung oder auch als Zwei- und Mehrbehälteranlagen mit externer Vorklärung ausgeführt werden.

Vorteile von SBR – Kläranlagen

  • Gute Reinigungsleistung
  • Günstige Anschaffung
  • Benötigt nur 2 Behälterkammern
  • Benötigt nur wenig Behältervolumen
  • Viele Anbieter in Deutschland
  • Nachrüstung möglich
  • Bei Zulassung nach 2005 oft nur 2 Wartungen / Jahr
Beispiel Graf® Klaro Easy